Kleinstbohrungen

mit dem Pulsar MicroScan Objektiv

Herstellung von Mikrobohrungen mit Durchmesser < 2µm

Bohrungen in Metallen, Kunststoffen & Keramik

Hohe Reproduzierbarkeit

Mikrobohrungen im Grenzbereich der Lasertechnik

Insbesondere in der Messtechnik und bei der industriellen Separation besteht zunehmender Bedarf an definierten Mikrobohrungen im einstelligen Mikrometerbereich. Mit der von Pulsar Photonics entwickelten Microscan-Technologie lassen sich Bohrungsdurchmesser bis zu kleiner 2 μm reproduzierbar herstellen und das auch in höherer Anzahl der Bohrungen.
Durch Verwendung von UKP-Lasern lassen sich auch in diesen Größenbereichen hochqualitative Bohrungen herstellen.

Erzielbare Qualitäten

  • Bohrungsdurchmesser bis < 2 μm
  • Materialstärken bis zu 50 μm
  • Anzahl der Bohrungen: 1-10.000
  • Variation Bohrungsdurchmesser je nach Applikation
  • Materialien: Metalle, Keramik, Dünnschichtsysteme
Mikrobohrung in metallischer Dünnschicht
mit Durchmesser von 1.6 μm (REM-Aufnahme)

PULSAR PHOTONICS DECKT DIE KOMPLETTE PROZESSKETTE AB

Ihr persönlicher Ansprechpartner

M.Sc. Philip Oster
Leiter Auftragsfertigung

+49 (0) 2407 / 55 555 – 24
applications@pulsar-photonics.de

Scroll to Top