Nanostrukturierung

mit ultrakurzpulslasern

Herstellung von Strukturgrößen <1µm durch Laserinterferenzstrukturierung

Funktionalisierung von Oberflächen

Große Materialvielfalt

Nanostrukturierung von Oberflächen

Durch Einsatz der so genannten Laserinterferenz-strukturierung können mit dem Laser auch Nanostrukturen mit hoher Flächenrate in metallische, keramische und Kunststoffoberflächen eingebracht werden.
Somit können zum Beispiel optisch wirksame Gitterstrukturen für den Produktschutz erzeugt werden.

Die Technologie erlaubt auch die Herstellung antibakteriell wirksamer Oberflächen.
Durch die Nanostrukturierung kann weiterhin das Zellwachstum, die Haftfähigkeit und die Benetzung von Oberflächen gezielt beeinflusst werden.

Mit dem Maschinentyp RDX500 bietet Pulsar Photonics Lasermaschinen zur Industrialisierung dieser Technologie an.

Nanostrukturierte Stahloberfläche mit optisch wirksamer Struktur

Videogalerie

PULSAR PHOTONICS DECKT DIE KOMPLETTE PROZESSKETTE AB

Ihr persönlicher Ansprechpartner

M.Sc. Philip Oster
Leiter Auftragsfertigung

+49 (0) 2407 / 55 555 – 24
applications@pulsar-photonics.de
Scroll to Top